zur Oper
 

UND IN ZUNEHMENDER VERWIRRUNG, TEUERUNG UND FEINDSCHAFT ALLER GEGEN ALLE DEMONSTRIERTEN IN DEN LETZTEN WOCHEN DER NETZESTADT DIE NOCH NICHT ERLEDIGTEN FÜR IHRE IDEALE - UNBELEHRT

Man sieht auf den Tafeln des Hintergrundes das brennende Mahagonny. Dann setzen die Demonstrationszüge ein, die durcheinander und gegeneinander ziehen und bis zum Schluß andauern.

Erster Zug. Begbick, der Prokurist, Dreieinigkeitsmoses und Anhang. Die Inschriften der Tafeln des ersten Zuges heißen:

für die teuerung

für den kampf aller gegen alle

für den chaotischen zustand unserer städte

für den fortbestand des goldenen zeitalters

 

ERSTER ZUG

Aber dieses ganze Mahagonny

war nur, weil alles so schlecht ist,

weil keine Ruhe herrscht

und keine Eintracht,

und weil es nichts gibt,

woran man sich halten kann.

 

Die Inschriften der Tafeln des zweiten Zuges heißen:

für das eigentum

für die enteignung der andern

für die gerechte verteilung der überirdischen güter

für die ungerechte verteilung der irdischen güter

für die ware liebe

für die käuflichkeit der liebe

für die natürliche unordnung der dinge

für den fortbestand des goldenen zeitalters

 

ZWEITER ZUG

Wir brauchen keinen Hurrikan,

wir brauchen keinen Taifun,

denn was er an Schrecken tuen kann,

das können wir selber tun.

Die Inschriften der Tafeln des dritten Zuges heißen:

für die freiheit der reichen leute

für die tapferkeit gegen die wehrlosen

für die ehre der mörder

für die grösse des schmutzes

für die unsterblichkeit der gemeinheit

für den fortbestand des goldenen zeitalters

 

DRITTER ZUG

Denn wie man sich bettet, so liegt man,

es deckt einer keiner da zu,

Und wenn einer tritt, dann bin ich es,

und wird einer getreten, dann bist du’s.

Denn wie man sich bettet, so liegt man,

es deckt einer keiner da zu,

Und wenn einer tritt, dann bin ich es,

und wird einer getreten, dann bist du’s.

 

ERSTER ZUG kehrt wieder mit  seinen Tafeln:

Aber dieses ganze Mahagonny

war nur, weil alles so schlecht ist,

weil keine Ruhe herrscht

und keine Eintracht,

und weil es nichts gibt,

woran man sich halten kann.

 

VIERTER ZUG Mädchen tragen auf leinenen Kissen Uhr, Revolver und Scheckbuch Paul Ackermanns und auf einer Stange das Hemd:

Oh, moon of Alabama

we now must say good-bye,

we’ve lost our good old mamma

and must have dollars,

oh, you know why.

Oh, moon of Alabama

we now must say good-bye,

we’ve lost our good old mamma

and must have dollars,

oh, you know why.

 

Fünfter Zug mit der Leiche Paul Ackermanns. Dicht dahinter eine Tafel mit der Inschrift:

für die justiz

 

FÜNFTER ZUG

Können ihm Essig holen,

können sein Gesicht abreiben,

können die Beißzange holen,

können ihm die Zunge herauszieh’n,

können einem toten Mann nicht helfen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

 

Sechster Zug mit einer kleinen Tafel:

für die dummheit

 

SECHSTER ZUG

Können ihm gut zureden,

können ihn anbrüllen,

können ihn liegen lassen,

können ihn mitnehmen,

können einem toten Mann keine

Vorschriften machen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

Können ihm Geld in die Hand drücken,

können ihm ein Loch graben,

können ihn hineinstopfen,

können ihm die Schaufel hinaufhau’n,

können einem toten Mann nicht helfen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

Können einem toten Mann nicht helfen.

 

Siebenter Zug mit einer Riesentafel:

für den fortbestand des goldenen zeitalters

 

SIEBENTER ZUG

Können wohl von seinen großen Zeiten reden,

können auch seine große Zeit vergessen,

können ihm ein saub’res Hemd anziehen,

Können einem toten Mann nicht helfen.

 

Endlose Züge in ständigerBewegung.

ALLE ZÜGE

Können uns und euch und niemand helfen.

Können uns und euch und niemand helfen.

 

[Übersicht] [Versuche: Uran] [2+4] [Mahagonny00/01] [Zusammenhänge] [Wahlkater] [Stiftung]